Wiener Symphoniker

Das Label der Wiener Symphoniker

Das traditionsreiche Konzertorchester der Stadt Wien präsentiert die erste Produktion unter seinem neu gegründeten Eigen-Label “Wiener Symphoniker”. Ziel des neuen Labels ist es, im zunehmend auf Stars und Sternchen zugeschnitten Klassik-Tonträgermarkt bewusst den Fokus auf seriöse, programmatisch bewusst gesetzte Aufnahmeprojekte mit höchsten Qualitätsansprüchen zu setzen.

Paradigmatisch und stellvertretend für das Kernrepertoire der Wiener Symphoniker steht das Werk der ersten Veröffentlichung Gustav Mahlers 1. Symphonie in D-Dur entstand in ihrer heute gespielten Form nur 4 Jahre vor der Gründung der Wiener Symphoniker im Jahr 1900. Dementsprechend bildeten die Symphonien Gustav Mahlers von Anbeginn einen Schwerpunkt in der interpretatorischen Auseinandersetzung des Orchesters unter vielen namhaften Dirigenten. Mahlers Symphonie „Nr. 1“ ist darüber hinaus als Erstlingswerk eines in Wien wirkenden Revolutionärs mehr als passend für den Start eines neuen Wiener Orchester-Labels.

Zukünftig wird das Label „Wiener Symphoniker“ jährlich zwischen 2 und 4 Produktionen auf den Markt bringen. Zum einen handelt es sich um neue, Großteils live produzierte Aufnahmen, andererseits aber auch um Archiv-Mitschnitte aus der an Höhepunkten reichen Geschichte des Orchesters.

Das Label wird weltweit über Solo Musica betreut und ausgewertet.