Wiener Symphoniker – Johann Strauss

Künstler: Wiener Symphoniker

Titel: Johann II, Josef und Eduard Strauss

Katalog Nr.: WS 005

Veröffentlichung: 23.06.2014

Produktbeschreibung

Der Wiener Walzer ist der älteste der sogenannten bürgerlichen Gesellschaftstänze, entwickelte sich ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts aus dem „Deutschen Tanz“ und – möglicherweise – auch aus dem „Landler“.
In den zahlreichen Etablissements der Wiener Vorstädte spielten jedoch die Kapellen der konkurrierenden Kapellmeister Joseph Lanner (1801 – 1843) und Johann Strauss, Vater (1804 – 1849) in der Öffentlichkeit zum Tanz auf, und sie dürfen somit als die eigentlichen „Erfinder“ des Wiener Walzers gelten, wie er heute allgemein verstanden und weltweit geliebt wird.
Nach dem frühen Tod des Vaters leitete zunächst dessen ältester Sohn Johann (1825 – 1899), der „Walzerkönig“, die Kapelle und weitete das Tätigkeitsfeld noch bedeutend aus. Der jüngste der drei Söhne des alten Strauss, Eduard (1835 – 1916), wurde ebenfalls als Musiker ausgebildet und trat im Alter von 20 Jahren der Kapelle seines Bruders bei. Ganz anders hatte der mittlere Sohn Josef (1827 – 1870) sein Leben geplant – er wurde Techniker. Als sein Bruder Johann aber 1852 von einer Konzertreise völlig erschöpft zurückkehrte, musste Josef im folgenden Jahr als Kapellmeister der Strauss-Kapelle einspringen und komponierte seinen ersten Walzer noch im Glauben, es wäre auch sein letzter. Die immer häufigeren Auslandsreisen seines Bruders Johann machten es jedoch notwendig, dass er ihn in Wien vertrat. Daneben nahm er Violinunterricht, lernte das Kompositionshandwerk. und wurde so ebenfalls zum Musiker. Als Komponist war er seinem älteren Bruder Johann durchaus ebenbürtig, seine Tänze sind oft von einer gewissen Wehmut durchzogen und scheinen manchmal geradewegs von Schubert herzukommen.
Auf dieser CD sind Kompositionen aller drei Söhne des Gründers der Musikerdynastie Strauss vereint.

Tracklist

1 Johann Strauss II: „Ouvertüre zur Operette „Der Zigeunerbaron“
2 Josef Strauss: „Die Libelle“, Polka mazur op. 204
3 Johann Strauss II: „Furioso“, Polka quasi Galopp op. 260
4 Eduard Strauss: „Die Biene“, Polka française op. 54
5 Josef Strauss: „Dorfschwalben aus Österreich“, Walzer op. 164
6 Johann Strauss II: „Im Krapfenwaldl“, Polka française op. 336
7 Johann Strauss II: „Auf der Jagd“, Polka schnell op. 373
8 Johann Strauss II: „Rosen aus dem Süden“, Walzer op. 388
9 Johann Strauss II: „Tritsch-Tratsch“, Polka schnell op. 214
10 Josef Strauss: „Feuerfest!“, Polka française op. 269
11 Johann Strauss II: „Frühlingsstimmen“, Walzer op. 410
12 Johann Strauss II: „Unter Donner und Blitz“, Polka schnell op. 324
Scroll Up