Warning: Undefined array key "image" in /homepages/37/d124214645/htdocs/test2021/wp-content/plugins/wpglobus/includes/vendor/yoast-seo/class-wpglobus-yoastseo140.php on line 291

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/37/d124214645/htdocs/test2021/wp-content/plugins/wpglobus/includes/vendor/yoast-seo/class-wpglobus-yoastseo140.php on line 291

Slava Kantcheff

Slava Kantcheff, zweisprachig mit deutsch-französisch aufgewachsen, tritt bereits mit sieben im deutschen Fernsehen auf und spielt schon als „Wunderkind“ mit 10 Jahren Mozarts Klavierkonzert KV 488 und Beethovens Klavierkonzerte Nr 3 und Nr 5 mit zwölf Jahren auf der großen Konzertbühne.
Es folgt das Studium am legendären „Conservatoire National Supérieur de Musique“ in Paris. Konzerttourneen haben sie auf viele Bühnen dieser Welt geführt. Sie zählt heute zu den seltenen Universalbegabungen, die sowohl die Befähigung als auch den Mut haben, ein „Wanderer zwischen den Welten“ der großen Musikpole dieser Zeit zu sein. Ihr beseeltes Klavierspiel, der erfahrene Background als Konzertpianistin im Einklang mit Peter Hortons gitarristischen und kompositorischen Fertigkeiten, schaffen „zusammen oder trotz“ der unorthodoxen Instrumentenkombination neue Klangwelten.
Als erstes Duo der Welt spielen beide über Satelliten zusammen anlässlich der Weltausstellung in Sevilla (Slava in Sevilla und Peter zeitgleich in Dresden).

1995 trennt sich das kongeniale Künstlerpaar privat und wird weiterhin auf der Konzertbühne als „Symphonic Fingers“ gefeiert. Sie spielen nahezu 4000 gemeinsame Konzerte und heiraten 2016 ein zweites Mal. Die Presse betitelt das musikalische Karat der beiden mit Schlagzeilen wie: “Perfekte Symbiose von Gitarre und Flügel – Faszinierende Klangwelten – Hinreißende Virtuosität – Feuerwerk der Klänge – Brilliante Fingergespräche – Triumph des Schönen – Dichterlesung in tausend Tönen – Architekten der Weltmusik – Fingerakrobatik in Harmonie – Atemberaubende Musik …”

Die Musik dieses außergewöhnlichen Musikerpaars ist Markenname für eine Insel akustischen Zaubers – Urlaub fürs Ohr – erregende Spielfreude – ganz im Geist der Epoche, in der viele alte Grenzen einem neuen Gefühl von Zusammengehörigkeit weichen.

Diskografie