Warning: Undefined array key "image" in /homepages/37/d124214645/htdocs/test2021/wp-content/plugins/wpglobus/includes/vendor/yoast-seo/class-wpglobus-yoastseo140.php on line 291

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/37/d124214645/htdocs/test2021/wp-content/plugins/wpglobus/includes/vendor/yoast-seo/class-wpglobus-yoastseo140.php on line 291

Saya Hashino

Saya Hashino ist eine virtuose Konzertpianistin, Organistin und Cembalistin, die mit Finesse und Ausdruckskraft ein vielfältiges musikalisches Repertoire zum Leben erweckt. Vielseitig und versiert in Alter, Kammer-, Orchester- und zeitgenössischer Musik spielt sie ihre Tasteninstrumente regelmäßig mit renommierten und etablierten Orchestern wie dem Orchestre de la Suisse Romande, dem Orchestre de Chambre de Genève, dem Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo, dem Orchestre de Chambre de Lausanne und dem Ensemble Contrechamps, um nur einige zu nennen. Saya ist Titularorganistin der Saint-Germain-Kirche in Genf.
Während Saya in ihrer Wahlheimat, der französischsprachigen Schweiz, eine gefragte Interpretin ist, tritt sie auch international auf. Ihre kraftvolle Vitalität und lebhafte Sensibilität bewies sie zuletzt 2021 bei ihrer Aufführung von Liszts Klavierkonzert Nr. 1 in Frankreich, welches sie mit der weltberühmten Kazuki Yamada für ein Nonett arrangiert hat. 2019 wurde sie zu MITO SettembreMusica nach Italien eingeladen, um an einer immersiven Multimedia-Performance mit Videografie und einer Interpretation französischer Musik für zwei Klaviere teilzunehmen. 2018 trat sie bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall im Vereinigten Königreich auf und interpretierte an der Seite des Orchestre de la Suisse Romande Strawinskys Petruschka. Ebenfalls mit demselben Orchester spielte sie in der Kennedy Center Concert Hall in den USA die Celesta in Strawinskys Lied der Nachtigall, für das sie eine begeisterte Kritik von der Washington Post erhielt, die ihre Darbietung als „erstklassige Soloarbeit“ beschrieb, die “diese sensationell bunte Musik in ihrer ganzen tumultartigen Vielfalt enthüllte”.
Neben Live-Auftritten ist sie auch als Aufnahmekünstlerin tätig und arbeitet derzeit an einem Album mit Bachs Meisterwerken für Orgel. Beim Plattenlabel OPMC Classics spielte sie die Orgel in Faurés Requiem mit dem Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo unter der Leitung von Kazuki Yamada. Für Octavia Records nahm sie English Music for Clarinet and Piano mit dem Klarinettisten Dmitry Rasul-Kareyev sowie Gentle Stream mit dem Trompeter Osamu Kumashiro auf.
Aufgewachsen in ihrer Heimatstadt Sapporo in Japan, entdeckte Saya Hashino schon früh ihre Leidenschaft und Begabung für Musik. Sie begann, populäre Melodien auf dem Klavier nach Gehör zu spielen, noch bevor sie eine formelle Ausbildung hatte. Nach ihrem Studium an der renommierten Geidai, der National University of Fine Arts and Music of Tokyo, perfektionierte sie ihre Keyboard-Fähigkeiten an der Haute Ecole de Musique de Genève, wo sie die Master-Solistenkurse in Klavier und Orgel mit Auszeichnung und verschiedenen Preisen abschloss. Da sie sich in diese schweizerische und internationale Stadt verliebt hat, hat sie ihr Leben in Genf verwurzelt und sich in der Region als hoch angesehene Keyboarderin einen Namen gemacht. Jahrelange Erfahrung in einem breiten Spektrum von Musikrichtungen sowie Kulturen haben eine Tiefe in ihren Interpretationen gefördert.
Von Natur aus neugierig, suchte sie nach neuen Möglichkeiten, Musik mit anderen Kunstformen zu kombinieren. Im Sommer 2021 gründete sie das Institut International d’Art, Culture et Société, um in den kommenden Monaten verschiedene multidisziplinäre kulturelle Aktivitäten zu produzieren.
Saya ist seit 2021 auch Reiki-Meisterin und gibt Energiebehandlungen.

Discographie