ECHO Klassik 2012: Rebekka Hartmann

ECHO Klassik 2012 für

Rebekka Hartmann – Birth Of The Violin – SM 151

Rebekka Hartmann ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Wichtige Erfahrungen sammelte sie mit Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Miguel Gómez Martínez, Esa-Pekka Salonen und Jukka-Pekka Saraste, und über viele Jahre hinweg mit Enoch zu Guttenberg. Seit Herbst 2009 arbeitet sie musikalisch mit Christoph Schlürenzusammen. 2011 folgte dann ihre zweite aktuelle CD „Birth Of The Violin“. Rebekka Hartmann spielt auf einer Antonio Stradivari von 1675.Rebekka Hartmann: “Es ist eine große Ehre für mich diesen Preis für die Einspielung dieses außergewöhnlichen Repertoires entgegennehmen zu dürfen.

How nice that this award recognizes the fantastic works of almost forgotten composers. I dedicate this award to my mother, who died a year ago, and would have been very happy about it. ”

Scroll Up