Wiener Symphoniker veröffentlichen den zweiten Teil ihres ersten Beethoven-Zyklus

Mit der Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60 und der Symphonie Nr. 5 c-moll op. 67 legen die Wiener Symphoniker mit ihrem Chefdirigenten Philippe Jordan im Februar 2018 ihre jüngste CD-Veröffentlichung auf dem hauseigenen, von SONY MUSIC vertriebenen Label vor. Die CD stellt den zweiten Teil ihres umjubelten “Road to Beethoven”-Projekts dar, des ersten Beethoven-Symphonien-Zyklus des Orchesters auf Tonträger.
Musikgeschichte schrieben die Wiener Symphoniker mit der Uraufführung von Werken von Bruckner, Ravel und Schönberg. Umso erstaunlicher ist es, dass das Orchester erst jetzt erstmals die neun Symphonien Beethovens in halbjährlichen Abständen bis zum 250. Jubiläum der Geburt Beethovens im Jahr 2020 auf Tonträger veröffentlicht. Aufgenommen wurden sie live im Goldenen Musikvereinssaals bei einem umjubelten Zyklus im Frühjahr/Sommer 2017, wobei die internationale Kritik besonders Jordans Ansatz lobte, Wiener Klang-Kultur mit einer zeitgemäßen, schlankeren Interpretation, originalen Tempi und Erkenntnissen aus der historischen Aufführungspraxis zu paaren.

Trailer:

Scroll Up