Julius Berger – Birth of the Cello

Künstler: Julius Berger

Titel: Birth of the Cello

Katalog Nr.: SM 112

Veröffentlichung: 03.09.2007

Produktbeschreibung

Der weltbekannte Cellist Julius Berger spielt auf seinem Amati Violoncello, dem ältesten Cello der Welt, früheste Musik für Cello Solo – zu hören sind die Ricercari von Gianbattista Degli Antonii und Domenico Gabrielli.

Bereits wenige Monate nach seinem Geburtstag in Cremona vor genau 440 Jahren wurde dieses Cello in das königliche Hoforchester integriert. In den Unruhen der Revolution 1789 verlieren sich die Spuren des Orchesters, erst allmählich tauchten nach Wiedereinkehr von Ordnung einzelne Instrumente wieder auf, um nun an Privatpersonen verkauft zu werden. Von da ab verlieren sich die Spuren des Cellos, wohl wechselte es mehrmals die Besitzer und überstand mehrere Kriege, bis es 1926 in einer Expertise eines renommierten englischen Geigenbauers und Gutachters erneut erwähnt wird. Viele Jahre später trifft das Instrument zum ersten Mal Julius Berger. Das Cello jedoch gibt Berger erst 20 Jahre nach der ersten Begegnung im Jahre 2004 eine zweite Chance. Von da an erklärt der Cellist und Pädagoge seine Lebenssuche nach dem „richtigen“ Cello für beendet, da es ihm schließlich gelungen ist, ein Instrument zu finden, dessen Klang das Herz des Zuhörenden unmittelbar erreicht. Dies wird auch auf der neuen CD in ergreifender Weise dokumentiert.

Julius Berger studiert schon seit langer Zeit immer wieder die Musik von Gabrielli und Degli Antonii und machte sich Einzeichnungen in den Noten. Jahrelang hatte er niemanden gefunden, der seine Liebe zu diesen Werken teilte. Endlich, beim Asiagofestival 2006 stellte der Künstler den Ricercari von Gabrielli die Präludien von Sofia Gubaidulina gegenüber. Für ihn und seine Zuhörer wurde dieses Konzert zu einer faszinierenden Erfahrung. Wir hoffen, dass die Musik von Gabrielli und Antonii endlich nach fast 350 Jahren den ihr zustehenden Wert erfährt und dass sie vielen Menschen den Reichtum offenbart, den sie uns schenkt.

Für Julius Berger gehört die Entdeckung der ersten Werke für Violoncello solo mit dem ältesten Violoncello der Welt zu seinen faszinierendsten Erfahrungen. Den Zuhörern wünschen wir ähnliche Erlebnisse, wir wünschen Ihnen durch die Musik von Degli Antonii und Gabrielli das, was Bach die „Recreation des Gemüths“ genannt hat.

Julius Berger Live Boccherini

Tracklist

01 Ricercata Nr. 1 – Gianbattista Degli Antonii
02 Ricercata Nr. 2 – Gianbattista Degli Antonii
03 Ricercata Nr. 3 – Gianbattista Degli Antonii
04 Ricercata Nr. 4 – Gianbattista Degli Antonii
05 Ricercata Nr. 5 – Gianbattista Degli Antonii
06 Ricercata Nr. 6 – Gianbattista Degli Antonii
07 Ricercata Nr. 7 – Gianbattista Degli Antonii
08 Ricercata Nr. 8 – Gianbattista Degli Antonii
09 Ricercata Nr. 9 – Gianbattista Degli Antonii
10 Ricercata Nr. 10 – Gianbattista Degli Antonii
11 Ricercata Nr. 11 – Gianbattista Degli Antonii
12 Ricercata Nr. 12 – Gianbattista Degli Antonii
13 Ricercar Nr. 1 – Domenico Gabrielli
14 Ricercar Nr. 1 – Domenico Gabrielli
15 Ricercar Nr. 1 – Domenico Gabrielli
16 Ricercar Nr. 1 – Domenico Gabrielli
17 Ricercar Nr. 1 – Domenico Gabrielli
18 Ricercar Nr. 1 – Domenico Gabrielli
19 Ricercar Nr. 1 – Domenico Gabrielli
Scroll Up