Henri Marteau – Violinkonzert C-Dur Op. 18 / Serenade Op. 20

Künstler: Nicolas Koeckert / Deutsche Radio Philharmonie

Titel: Henri Marteau – Violinkonzert C-Dur Op. 18 / Serenade Op. 20

Katalog Nr.: SM 299

Veröffentlichung: 16.11.2018

Produktbeschreibung

Henri Marteau (1874 – 1934) war einer der bedeutendsten Geiger und Violinpädagogen des frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Sein kompositorisches Schaffen fand trotz einiger Achtungserfolge kaum Beachtung.

Seit 1982 pflegt die Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau des Bezirks Oberfranken das künstlerische Vermächtnis des Deutsch-Franzosen in Form von Meisterkursen für Musiktalente aus aller Welt, Veröffentlichungen über Leben und Werk sowie Einspielungen ausgewählter Kompositionen auf Tonträgern.

Verschollen sind das Autograph und das Orchesterleihmaterial von Marteaus Violinkonzert op. 18. Mit Hilfe des Klavierauszugs und eines Probenmitschnitts des WDR Sinfonieorchesters hat Raoul Grüneis das Werk reorchestriert. Begeisterung bei Publikum und Kritik weckte die Uraufführung dieser Fassung. Das Werk schicke den Zuhörer beeindruckter nach Hause als manch anderes im Repertoire etablierte Violinkonzert, urteilte Torsten Kohlschein in der Freien Presse.

Nun präsentieren Nicolas Koeckert und die Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter Raoul Grüneis bei Solo Musica eine brillante Ersteinspielung dieses Werkes garniert mit der Bläserserenade op. 20.

Backcover & Playlist

Scroll Up