DEUTSCH | ENGLISH

Ansicht:
Sortiert nach:

Arthur Honegger - Symphony No. 3 "Liturgique" and No. 1

Dies ist die zweite aus zwei Produktionen bestehende Veröffentlichung auf dem gerade gegründeten hauseigenen Label des Sinfonieorchesters Basel. Das Label wird weltweit von Solo Musica betreut.   Das Orchester ist eine der bedeutendsten Klangkörper der Schweiz. Seine eigenen Konzertreihen, die Konzerte mit Partnern sowie die Mitwirkung in den Opern- und Ballettaufführungen des Theater Basel machen das rund hundertköpfige Ensemble zu einer unverzichtbaren Stütze des Basler Kulturlebens...
>>

Guitarissimo " The Original "Extended Remastering"

Der Name wurde 1979 von Peter Horton geprägt, als er und Sigi Schwab in einer TV-Sendung ad hoc miteinander musizierten und damit einen Begeisterungsorkan auslösten. Aus der explosiven Spielfreude entstand damals nach intensiven Kompositionsvorarbeiten bald das erste Album unter dem Logo „Guitarissimo“. Zusammen mit der nachfolgenden LP „Guitarissimo-Confiança" lagen die Verkaufszahlen bald bei etwa 450.000 Exemplaren. Peter Horton und Sigi Schwab füllten damals mit nur zwei Gitarren und vier Händen Hallen bis zu 5000 Konzertbesuchern...
>>

Sergej Prokofiev: Cello Concerto Op. 125, Romeo & Julia - First Suite Op. 64

Die junge, temperamentvolle Cellistin YuJeong Lee beweist sich auf den internationalen Konzertbühnen als Nachwuchskünstlerin von großer Präsenz und gehört zu den herausragenden koreanischen Cellisten ihrer Generation. Ihr warmer, opulenter Ton, ihre enorme musikalische Empfindsamkeit und ihr verwegenes Spiel haben ihr den Beifall von Publikum, Kritikern und Wettbewerbs-Jurys eingebracht. YuJeong Lee begann im Alter von neun Jahren mit dem Cello-Spiel. Mit 15 Jahren startete sie ihr internationales Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris...
>>

Pasión Poética - buenos aires hora cero

„Pasión poética“, poetische Leidenschaft, heißt der Titel des Albums von SAXISMTANGO. Tango ist die Leidenschaft des international besetzten Ensembles. Drei der Mitglieder sind in Buenos Aires und Montevideo mit dieser Musikgattung aufgewachsen. Die traditionellen Tango-Instrumente (Bandoneón, Gitarre, Klavier und Kontrabass ) sind durch Saxophone und Klarinetten erweitert. Dadurch entsteht ein eigenständiger Instrumentalklang, zum großen Teil stilistisch geprägt durch Komposition und Arrangements von Marcelo Nisinman...
>>

Il Viaggio

Marianna Shirinyan über die Werke: Mansurian: Ich kenne ihn seit langem, Herr Mansurian hat damals mein Trio sehr unterstützt. Seine „Drei Stücke in tiefen Tönen“ komponierte er 1979, sie sind alle im Ton und Rhythmus der armenischen Volksmusik komponiert, so ist z.B. das dritte Stück im typischen armenischen 6/8 Tanzrhythmus notiert.   Berg: Berg hat lange gewartet, bis er ein Werk als „Opus eins“ betrachten konnte, und die Klaviersonate ist eigentlich sein einziges Klavierwerk, zu dem er eine Opuszahl gegeben hat...
>>

Béla Bartók - Streichquartette 1 & 2

Das Streichquartett als Gattung nimmt einen ganz besonderen Raum in Béla Bartóks Schaffen ein. Sein charakteristischer Kompositionsstil und seine einzigartige Tonsprache sind in seinen sechs Quartetten in konzentrierter Form zu erleben. Ähnlich wie bei Beethoven scheint jedes von Bartóks Quartetten die Entwicklungen einer ganzen vorangehenden Schaffensperiode zusammenzufassen. „In den Quartetten kondensiere ich bis zum Äussersten“ vertraute Bartók 1937 seinem Biographen an. Das Besondere am 1...
>>

It's A Good Day

„It's A Good Day For Singing A Song” – die erste Zeile des Titelsongs bringt es auf den Punkt. Anna Maria Kaufmann hat sich einen musikalischen Traum erfüllt und präsentiert auf dem Album „It's A Good Day!“ eine brillante Auswahl ihrer Lieblingssongs. Der Musical- und Opernstar begibt sich auf eine musikalische Reise und macht dabei ausgiebig Station in den 30er bis 60er Jahren, in einer Zeit als Bossa Nova, Mambo und Cha Cha Cha die Menschen zum Tanzen brachte...
>>

vier minus drei - das Hörbuch zum SPIEGEL-Bestseller

Am 19. März 2008 war die Welt noch in Ordnung. Ich war Ehefrau, Mama zweier kleiner Kinder, Clown von Beruf. Meine Mutter hatte Geburtstag, an diesem 19. März, genau wie meine Freundin Anna. Ein guter Tag, ein fröhlicher Tag. Einen Tag später war ich Witwe. Kurz darauf: Verwaiste Mutter. Vier minus drei, das war ich. „Wie kann man so etwas schaffen?“ Ich glaube, keine andere Frage wurde mir in den vergangenen drei Jahren so oft gestellt. Anfangs fiel es mir schwer, eine Antwort zu finden. Habe ich überhaupt etwas geschafft?..
>>

"Chanson - Vocalise" - Works for Violoncello and Piano by Rachmaninoff and Suslin

Heute sind die Einspielungen Rachmaninoffs überragende Dokumente und erste Quellen für die Wiedergabe seiner Werke. Alle bedeutenden Cellisten seit Pablo Casals haben die Cellosonate op. 19 und die „Vocalise“ in ihr Repertoire aufgenommen. Die Reaktionen der Zeitgenossen, die für Rachmaninoff eine große Belastung waren, wurden durch die herausragenden Interpreten, die sich fast ausnahmslos dem Werk Rachmaninoffs widmeten vom Tisch gewischt. Viktor Suslin, am 13. Juni 1942 in Miass im Ural geboren, erlebt ein ähnliches Schicksal wie Rachmaninoff...
>>

Double Bass goes Beethoven - Beethoven Cello Sonatas with Double Bass Vol. 1

WELTERSTEINSPIELUNG ALLER BEETHOVEN CELLO SONATEN MIT DEM KONTRABASS (Volume 1) 1799 spielte Beethoven  seine Sonate Opus 5, Nr. 2 in g-Moll selbst am Klavier - zusammen mit dem größten Kontrabassisten jener Zeit, Domenico Dragonetti. Diese Tatsache hat mich schon in meinen Jugendjahren beeindruckt, und seither träumte ich davon, auch selbst einmal eine Beethoven Sonate auf dem Kontrabass zu spielen.  Beethovens Schaffen prägte meine musikalische Entwicklung und Karriere entscheidend. Mit 16 Jahren spielte ich zum ersten Mal eine Beethoven Sinfonie im Orchester, seine Siebte...
>>
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11 12  13  14  15  16  >

© Solo Musica GmbH | Impressum | facebook | YouTube